Dr. Lore Maria Peschel-Gutzeit

-Rechtsanwältin
-Senatorin f. Justiz a.D

Mitgliedschaften:

Kuratorium Deutsche Liga für das Kind seit 1976, heute Ehrenpräsidentin; Deutscher Anwaltverein, Förderverein Zukunft Konzerthaus Berlin, Deutscher Juristentag, Deutscher Familiengerichtstag, Deutscher Juristinnenbund, Deutscher Kinderschutzbund, Übersee-Club Hamburg, Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI), Berlin Capital Club, Expertenkommission „Familie“ der Bertelsmann-Stiftung, von Frau Liz Mohn gegründet.

Fremdsprachen: Englisch, Französisch

Veröffentlichungen: Kommentatorin im Staudinger, Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, diverse Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Büchern, Redaktionsmitglied bei der Zeitschrift Familie, Partnerschaft, Recht, Beck-Verlag.

Auszeichnungen: Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, Stadtälteste von Berlin

 

Dr. Lore Maria Peschel-Gutzeit über sich:

Ich studierte in Hamburg und Freiburg i.Br., hatte meine Referendariate in Hamburg, München, Speyer und Freiburg i.Br., war von 1960-1991 Familienrichterin in Hamburg, sodann Vorsitzende Richterin am OLG Hamburg, eines Senats mit Schwerpunkt Erbrecht, und 1984 erste Senatspräsidentin am Hanseatischen Oberlandesgericht. Bereits 1968 trat die von mir initiierte „Lex Peschel“ in Kraft, ein Gesetz, das es Beamtinnen ermöglichte, aus familiären Gründen in Teilzeit zu arbeiten oder Familienurlaub zu nehmen, ohne aus ihrer Berufstätigkeit ausscheiden zu müssen. Ich promovierte zu dem Thema „Das Recht zum Umgang mit den eigenen Kindern” und bin seit Jahrzehnten ausgewiesene Expertin im gesamten Kindschaftsrecht. In den Jahren 1991 bis 2001 war ich Justizsenatorin, zunächst in Hamburg, dann Berlin und dann wieder in Hamburg. Seit 2002 arbeite ich als Anwältin in Berlin, zuletzt in der Sozietät Kärgel de Maizière und Partner. Am 01.04.2019 gründete ich die Fachkanzlei für Familien- und Erbrecht Peschel-Gutzeit & Fahrenbach in wunderschönen Räumen direkt am Kurfürstendamm mit Blick über die Stadt. Ich veröffentliche regelmäßig Beiträge im Familien- oder Erbrecht in diversen Fachzeitschriften. Ich bin Autorin des Buches „Selbstverständlich gleichberechtigt“, Eine autobiografische Zeitgeschichte, erschienen 2012 bei Hoffmann + Campe, Hamburg.

Lebenslauf:

  • seit 04/2019  Gründung der Familien- und Erbrechtskanzlei Peschel-Gutzeit
    & Fahrenbach Rechtsanwältinnen, Kurfürstendamm 63, 10707 Berlin
  • seit 2008 Ehrenpräsidentin des Deutschen Juristinnenbundes
  • seit 2002 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft (zuvor von 1959-1960) mit Spezialisierung auf Familien- und Erbrecht
  • 1991 bis 2001 Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundesrats
  • 1992 bis 1994 Mitglied der Verfassungskommission von Bundestag und Bundesrat
  • 1973 bis 1981 Mitglied des Vorstandes des Deutschen Juristinnenbundes (ab 1977 als Erste Bundesvorsitzende)
  • seit 1975 Kommentatorin im BGB „Staudinger“